flagge-jp     flagge-dt     

Veranstalter

Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf
(Homepage)

Filmmuseum
der Landeshauptstadt Düsseldorf
(Homepage)

Japanisches Kulturinstitut Köln (The Japan Foundation)
(Homepage)




Veranstaltungsort

Black Box - Kino im Filmmuseum Düsseldorf
Schulstr. 4
40213 Düsseldorf
(Homepage)

 

plakat



Rekord-Besucherzahlen bei EYES ON JAPAN 2018


Zu den 12. Japanischen Filmtagen Düsseldorf (12.-31. Januar 2018) kamen inklusive aller Schulvorstellungen und Sonderveranstaltungen insgesamt 3.970 Besucher. Darüber freuen wir uns sehr!

Unser ausdrücklicher und sehr herzlicher Dank gilt unserem treuen Publikum, unseren Sponsoren, Förderern und Partnern, ohne die ein solches Programm nicht denkbar gewesen wäre, den Regisseuren, mitwirkenden Künstlern, Referenten und anderen Gästen sowie all denen, die uns bei der Organisation und Durchführung tatkräftig unterstützt haben!

Wir hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!


EYES ON JAPAN 2018:
12. Japanische Filmtage Düsseldorf

Vom 12. bis zum 31. Januar 2018 fanden die 12. Japanischen Filmtage Düsseldorf EYES ON JAPAN statt. Veranstaltet vom Japanischen Generalkonsulat Düsseldorf in Kooperation mit dem Filmmuseum Düsseldorf und dem Japanischen Kulturinstitut Köln (The Japan Foundation), durften sich die Besucher im Jahre 2018 auf cineastische Meisterwerke von Weltgeltung, Europa- und Deutschlandpremieren, Erst- und Wiederaufführungen freuen, die interessante Einblicke in die Filmlandschaft Japans boten.

In Sonderveranstaltungen ließ sich Japan historisch und geographisch
neu entdecken. Regionale Schwerpunkte waren 2018 die Küstengebiete an der
Seto-Inlandsee (Seto-naikai) sowie Okinawa und Japans Subtropen.
Außerdem wurde die japanische Erstaufführung von Beethovens 9.
Symphonie im Kriegsgefangenenlager Bandô (Naruto/Präfektur Tokushima)
vor 100 Jahren (1918) thematisiert.

Bei der Eröffnung am 12. Januar 2018 (Freitag) erwartete Filmfans eine Europa-Premiere. Wir zeigen den Film "Care" (jp.: Keanin - Anata de yokatta; japanische Homepage) des Regisseurs SUZUKI Kôsuke (Jg. 1961), der Anfang Oktober 2017 erfolgreich in Japan gestartet ist. Dieser Film ließ uns über Kranken- und Altenpflege, zwischenmenschliche Beziehungen und die Bedeutung von Familie nachdenken.


Programm der 12. Japanischen Filmtage Düsseldorf (12.-31. Januar 2018):

Alle Werke (mit Ausnahme mehrerer Dokumentarfilme) wurden, sofern nicht anders angegeben, in japanischer Originalversion mit deutschen oder englischen Untertiteln gezeigt. Zu den meisten Vorstellungen gab es eine kurze Einführung. Der Eintritt war wie immer bei allen Vorstellungen frei.

ei2
Angaben zur Geschichte der Japanischen Filmtage und zu den bisherigen Programmen finden Sie auf dieser Seite. Außerdem erwarten Sie aktuelle Hinweise auf Facebook.

Wenn Sie unser Maskottchen Ei-chan kennen lernen möchten, klicken Sie bitte hier.


Bei Fragen erreichen Sie uns unter Kontakt.